You are currently viewing Ballast loslassen – Wie du Klarheit und Leichtigkeit für dein Leben gewinnst.

Ballast loslassen – Wie du Klarheit und Leichtigkeit für dein Leben gewinnst.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Schaffe deinen Raum für Kreativität und Wohlbefinden!

Kennst du ...

das Gefühl, die Vergangenheit bestimmt deine Gegenwart?

Stehst du unter Druck und dein Körper ist verspannt? Fehlt es dir immer öfter an Freude, Energie und Kraft? Fühlst du dich ausgebremst und nicht in deinem vollen Potential? Wirken deine Beziehungen wie angespannt?

Dann ist es Zeit, alten Ballast loszulassen!

Erinnere dich doch einmal an das Gefühl, wenn du in deinem Zuhause aufgeräumt und dich von Dingen, die nicht mehr benötigt werden, getrennt hast? Es ist ein Gefühl der Leichtigkeit und Freiheit. Da ist wieder neuer Raum entstanden. Du hast wieder Platz für Neues geschaffen.

Oder deine Tasche ist mit der Zeit schwer geworden, weil viele Dinge dazugekommen sind, aber alte Sachen nicht gleich ausgeräumt wurden. Einmal die Tasche aufgeräumt und nicht gebrauchte Dinge aussortiert, ist sie wieder leichter und die Last drückt nicht mehr so sehr auf deinen Schultern.

Der Ballast in unserem Leben ...

Ähnlich ist es mit dem Ballast, den wir in unserem Leben mit uns herumtragen. Dinge aus der Vergangenheit können uns belasten und das Leben schwer machen. Vieles, was wir früher erlebt oder erlernt haben, hat heute keine Gültigkeit mehr. Das können alte Erfahrungen oder Erinnerungen, Gewohnheiten oder Glaubenssätze sein, die uns stressen und Kraft kosten.

Dieser alte Ballast raubt uns unsere Energie, ohne dass wir es manchmal so richtig bemerken. Häufig ignorieren wir aber auch die Zeichen unseres Körpers. Druck, Gedankenschleifen, Energielosikeit oder Erschöpfungszustände sind schon fast normal geworden. In der Hektik des Alltags sind wir mit so vielen anderen Dingen beschäftigt, die wichtiger erscheinen. Die eigenen Bedürfnisse stehen da schnell mal hinten an.

Alter Ballast belastet ...

Auf die Dauer kann dieser alte Ballast unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit beeinträchtigen. Wir fühlen uns nicht mehr so richtig fit und kommen schwerer in die Gänge als früher. Der “Körper-Akku” ist schneller leer und das “Aufladen” wird auf den nächsten Urlaub verschoben. Doch reicht die Urlaubszeit leider oft nicht aus, um den Rest des Jahres wieder voller Power zu sein.

Auch hier gilt es, mit alten Sorgen, wiederkehrende Gedanken, anhaftenden Konditionierungen etc. „aufzuräumen“, um die mentale und physische Dauerbelastung zu verringern. Es geht beim “Ballast loslassen” darum, den Kopf wieder freizubekommen, um Klarheit zu gewinnen und dadurch auch wieder Leichtigkeit. Und um den Körper zu unterstützen, damit er den Stress des Tages, Anspannungen und Verspannungen abbauen kann und wieder in seine Kraft kommt. Aber auch um Raum zu schaffen für Lebensfreude, Kreativität und damit wieder Neues in unser Leben treten kann.

Es darf leicht sein!

Ja, es darf auch leicht gehen! Das ist meine Mission!

Frei, leicht und voller Kraft sein, das Leben in vollen Zügen genießen und unabhängig von anderen (Meinungen), ohne schlechtes Gewissen nach den eigenen Bedürfnissen leben, Lebensenergie zu gewinnen, statt sie zu verlieren …

Das Leben muss nicht schwer sein, wenn wir es schaffen, uns von den alten Lasten der Vergangenheit, von Prägungen, Konditionierungen oder Bewertungen zu befreien!

Ballast loslassen ...

So wie wir wieder Platz in unserer Wohnung oder in unserer Tasche schaffen, können wir auch Raum und Klarheit in unserem Leben erschaffen. Dann sehen wir wieder Lösungen und Möglichkeiten, die wir vorher vielleicht nicht wahrgenommen haben.

Wie das geht? Hier einige kleine Tipps für den Einstieg:

Überlege doch einmal, ob es etwas gibt, was dich schon lange stört. Eine Gewohnheit vielleicht, die dir nicht gut tut. Zum Beispiel weniger Süßes essen oder einen Weg statt mit dem Auto zu Fuß erledigen.

Wichtig! Fange Veränderung erst einmal mit kleinen Sachen an. Das kann als weiteres Beispiel bewusstes Atmen sein. Nimm einige Male am Tag 3-4 tiefe Atemzüge. Bei Sorgen gehe an die frische Luft.

Beobachte, was sich mit der Zeit verändert. Fühlst du dich befreiter? Ist es in deinem Kopf klarer? Oder hast du mehr Energie?

 

Ohja, ich weiß ...

Gewohnheiten verändern, Konditionierungen erkennen, Erfahrungen hinterfragen … das ist allein manchmal nicht wirklich einfach. Vielleicht machst du das ja schon eine ganze Zeit und kommst nicht so richtig weiter. Dann kann eine Begleitung sehr hilfreich sein und die Umsetzung geht natürlich auch viel schneller.

Der “Emotionscode” ist nur eine von absolut wirksamen Methoden, um nachhaltig alten Ballast loszuwerden und wieder mit “leichtem Gepäck” unterwegs zu sein. Wenn dich das interessiert, dann klicke hier den Button und du erfährst mehr darüber.

Du hast Interesse an weiteren Informationen?

Es gibt noch andere wunderbare Möglichkeiten, um aus Belastungen und Stress herauszukommen. Brauchst du Unterstützung? Dann melde dich gern für ein Kennenlerngespräch und wir finden heraus, wie ich dir helfen kann.